Eder Profitechnik Gruppe

Positives Resümee für die Marken Fit-Zel und Algema auf der Salzburger AutoZum

Großes Interesse und direkte Abschlüsse

Viele gute Gespräche und zahlreiche Verkaufsabschlüsse prägten für die Eder Gruppe den Verlauf der diesjährigen AutoZum in Salzburg. Im Mittelpunkt des Interesses der Besucher am Eder-Stand standen nicht nur die Fahrzeugtransporter Fit-Zel Speeder und Algema Blitzlader R sondern auch der Fit-Zel-Anhänger Euro Trans.

Die Argumente sind überzeugend: Geringes Eigengewicht, hohe Nutzlast, Wendigkeit und die flexiblen Einsatzmöglichkeiten – mit diesen Eigenschaften sorgte der Fit-Zel Speeder bei dem Fachpublikum am Messestand der Eder Gruppe für besondere Aufmerksamkeit. Dank seiner Zulassung als 3,5-Tonner kann der Speeder mit einem Führerschein Klasse B (Pkw) gefahren werden. Dies bedeutet, dass Fahrverbote durch Ortsteile, örtliche Nachtfahrverbote oder Sonntagsfahrverbote, wie sie für Lkw gelten, nicht eingehalten werden müssen.

Durch seine Alu-Leichtbauweise bietet der Fahrzeugtransporter nicht nur eine hohe Nutzlast von bis zu 1,6 Tonnen, sondern macht auch optisch einiges her. So praxisorientiert und robust zog er die Blicke der Besucher auf sich. „Darunter waren auch zahlreiche Entscheider aus der Werkstattbrache“, zog Vertriebsleiter Hubert Gasperlmair ein positives Resümee der diesjährigen AutoZum. „Als Informations-, Kommunikations- und Orderplattform war die Messe für uns wieder eine wichtige Möglichkeit unsere Transportlösungen zu präsentieren.“ Damit bestätigt er auch das Fazit des Messeveranstalters, der 81 Prozent der rund 23.500 Gäste der Entscheiderebene zuordnete.

Neben dem Fit-Zel Speeder und dem Algema Blitzlader R, der mit seiner Knicktechnik einen schnellen, platzsparenden und sicheren Ladevorgang ermöglicht, stand in Salzburg auch der Anhänger Fit-Zel Euro-Trans im Fokus. Bei dessen Entwicklung wurden die besten Funktionen, bewährtesten Bauteile und die markterprobten Stärken der Anhänger von Fit-Zel und Algema in einem Produkt zusammengeführt und weiter optimiert. So überraschte es auch nicht, dass einige neuen Kunden sich noch direkt auf dem Messestand für den Kauf eines Euro-Trans entschieden.